«Return to vacancies

Organisationsentwickler*in mit Erfahrung in Menschenrechtsarbeit (m/w/d), Makeni, Sierra Leone

 

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Sierra Leone will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Förderung der Organisationsentwicklungsprozesse unserer Partnerorganisation Centre for Democracy and Human Rights (CDHR) und Unterstützung Ihrer Arbeit für eine friedliche, geschlechtergerechte und demokratische Gesellschaftskultur suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

 

Organisationsentwickler*in mit Erfahrung in Menschenrechtsarbeit (m/w/d), Makeni, Sierra Leone

                    

 

Ihr neues Aufgabenfeld

Das Centre for Democracy and Human Rights (CDHR) ist eine erfahrene zivilgesellschaftliche Organisation, die sich seit dem Ende des Bürgerkriegs für die Konsolidierung des Friedens, die Stärkung von rechtsstaatlichen Prozessen und die Inklusion von marginalisierten Bevölkerungsgruppen in vier Distrikten im Norden von Sierra Leone einsetzt. Marginalisierten Gruppen bleibt der Zugang zur Justiz und zu einem fairen Rechtsverfahren oft verwehrt. Die Möglichkeiten für Frauen und Mädchen am sozialen, ökonomischen und politischen Leben teilzunehmen sind, insbesondere in ruralen Gegenden, stark eingeschränkt. Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist ein alarmierendes Phänomen, das durch eine Kultur des Schweigens und durch die Straflosigkeit der Täter gekennzeichnet ist. In Gemeinden, die von Unternehmensaktivitäten betroffen sind, werden die vorhandenen Ressourcen häufig nicht zum Wohle der Bevölkerung verwendet. Die Verarmung wird hierdurch verstärkt und Betroffene bleiben ohne Entschädigung. Durch Ihre Mitarbeit unterstützen Sie einerseits die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Organisation und andererseits stärken Sie gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen Strukturen auf Gemeindeebene, um den Zugang zur Justiz zu verbessern. Dadurch tragen Sie dazu bei, dass besonders die Rechte und Bestrebungen von Frauen, Mädchen, Jugendlichen und der ländlichen Bevölkerung geschützt werden.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie unterstützen die laufenden Organisationsentwicklungsprozesse und begleiten das Management bei der nachhaltigen Umsetzung von internen Richtlinien und Regularien.
  • Sie vertiefen das Wissen Ihrer Kolleg*innen in Projektmanagement und in der Erstellung von Projektanträgen und Berichten.
  • Sie unterstützen Ihre Kolleg*innen Gerichtsprozesse und Haftanstalten zu monitoren, um erforderliche Maßnahmen fordern zu können, z.B. die Verbesserung der Bedingungen in Haftanstalten sowie faire und schnelle Gerichtsverfahren.
  • Sie stärken gemeindebasierte Strukturen, um Menschenrechtsverletzungen systematisch zu dokumentieren, zu melden und den Zugang zur Justiz zu verbessern.
  • Sie konzeptionieren bedarfsorientiert Trainings für verschiedene Zielgruppen und erstellen Schulungsunterlagen.
  • Sie entwickeln gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen bestehende Advocacyansätze weiter und unterstützen bei der Planung und Durchführung von Kampagnen, insbesondere zu Menschenrechten und gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit CDHR zusammen.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein Hochschulstudium in Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften, Friedens- und Konfliktforschung, Human Rights and Democratisation oder einem anderen für die Tätigkeit relevanten Bereich.
  • Sie haben Auslandsberufserfahrung in der Organisationsentwicklung und verfügen über Methoden und Erfahrung im partizipativen Projektmanagement im Kontext von Menschenrechtsarbeit, idealerweise in Afrika.
  • Sie sind erfahren in der Entwicklung und Umsetzung von Advocacy- und Medienstrategien zur Unterstützung partizipativer Prozesse zur Veränderung gesellschaftlicher Normen und zur Stärkung von gemeindebasierten Strukturen und rechtsstaatlichen Prozessen.  
  • Sie sind es gewohnt bedarfsorientierte Trainingskonzepte zu erstellen und durchzuführen.
  • Sie verfügen über fließende Englischkenntnisse und sind bereit Krio, idealerweise auch Temne, zu erlernen.
  • Sie identifizieren sich mit christlichen Werten und den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.

Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse im pdf-Format) bis spätestens zum 18.04.2021 über unser Stellenportal.

 

Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir online durch. Auch für die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir digitale Lösungen an.
Aktuell arbeiten einige unserer Fachkräfte im Home-Office. Ob und wann Fachkräfte vor Ort in den Projekten arbeiten können, wird in jedem einzelnen Fall verantwortungsvoll und ge-meinsam mit den Partnern entscheiden.

Your contact person

Ms Jacqueline Kallmeyer

Contact

AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln