Sozialarbeiter*in für psychosoziale Beratung (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Sie bieten professionelle Unterstützung und Beratung für Sozialarbeiter*innen an, die Opfer von (häuslicher) Gewalt begleiten.
  • Sie gestalten und realisieren Trainings- und Workshop-Module, die die Selbstreflexion von Sozialarbeiter*innen fördern.
  • Sie entwickeln im Team neue Ansätze und Maßnahmen zur Förderung der Selbstfürsorge und setzen diese um.
  • Sie unterstützen und beraten bei der Erstellung eines digitalen Fallmanagements.
  • Sie vertiefen die fachlichen Kompetenzen der Sozialarbeiter*innen im Bereich der psychosozialen Unterstützung durch Schulungen und Fortbildungen.
  • Sie verantworten die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit den Kolleg*innen der Partnerorganisation zusammen.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über einen abgeschlossenen Hochschulabschluss in Sozialarbeit, Psychologie oder einem vergleichbaren Bereich. Eine Zusatzqualifikation in Traumaarbeit, Beratung, Therapie oder einem ähnlichen Fachgebiet ist von Vorteil und ergänzt Ihr Profil.
  • Sie können auf eine mindestens dreijährige Berufserfahrung im einschlägigen Bereich zurückblicken, die Ihnen ein fundiertes Verständnis für die Anforderungen der Position verleiht.
  • Sie haben nachweisbare praktische Erfahrungen und professionelle Kenntnisse in der Konzeption und Gestaltung von Workshops.
  • Sie beherrschen die englische Sprache auf einem sehr guten Niveau und sind bereit, die lokale Landessprache Tetum zu lernen.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit.

Ihre Zusammenarbeit mit AGIAMONDO und FOKUPERS

Verantwortungsvoll und Herausfordernd

AGIAMONDO e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Timor Leste will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes zu leisten.

Fokupers ist eine der am längsten bestehenden zivilgesellschaftlichen Organisationen in Timor-Leste. Sie wurde 1997 gegründet, um gegen geschlechtsspezifische Gewalt und Menschenrechtsverletzungen an Frauen und Kindern vorzugehen, insbesondere gegen solche, die während der indonesischen Besetzung von Timor-Leste begangen wurden. Heute ist diese gemeinnützige Organisation seit fast 26 Jahren tätig und hat ihr Dienstleistungsangebot auf Opferhilfe, nicht geschlechtsspezifische frühkindliche Bildung, Lobbyarbeit und die Stärkung von Frauen - sowohl in der Gemeinschaft als auch in Timor-Leste als Nation - ausgeweitet. Diese Arbeit wird durch die Beteiligung von 35 gemeindebasierten Frauengruppen in zehn Gemeinden unterstützt. Sie umfasst den Betrieb von Unterkünften, Kinderkrippen, rechtliche Unterstützung, Ausbildung und Entwicklung, wirtschaftliche Befähigung und Sensibilisierung der Gemeinschaft.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Karin Rex

Kontakt

AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln